Sprache: de

22.09.2021

"Wir unterstützen Banken bei der Betrugsprävention."

Interview mit Alexander Zahn: Der DESKO Geschäftsführer sprach mit dem Bankenmagazin „gi geldinstitute“ über Betrugsprävention im Bankensektor und erklärte, wie DESKO Produkte hier einen wichtigen Beitrag leisten.

DESKO ist ein verlässlicher Partner, wenn es um die Überprüfung von Ausweisdokumenten geht. Und genau diese Überprüfung ist zentrales Element von vielen Transaktionen im Bankensektor. Vor allem unser DESKO PENTA Scanner® erfüllt alle Anforderungen an eine vollständige Datenerfassung und Dokumentenüberprüfung und macht es somit leicht, die geltenden KYC-Vorgaben zu erfüllen.

Im Interview mit dem Bankenmagazin „gi Geldinstitute“ spricht Alexander Zahn im Detail über die Herausforderungen der Dokumentenprüfung und wie DESKO Produkte helfen, diese zu lösen.

Im Rahmen der KYC (Know Your Customer) Policy bzw. im Rahmen des Onboarding-Prozesses werden die Spezialscanner des Bayreuther Unternehmens immer häufiger auch von Banken angefragt. Alexander Zahn, Geschäftsführer von Desko, hat dazu einige Fragen beantwortet und erklärt, was ein Scanner in Sachen Fraud Prevention leisten kann – und eine Handy- oder Laptopkamera nicht.

DESKO – der Firmenname ist ein Akronym aus den Begriffen Daten, Eingabe, Systeme und Konzepte – ist ein familiengeführtes, oberfränkisches Unternehmen. Die 30-jährige Historie begann mit der Entwicklung von Magnetstreifenlesern für den Bankenbereich, in den folgenden Jahren wurden die Produktpalette und die Anwendungsbereiche stetig weiterentwickelt. DESKO war mit seinen Produkten in den letzten Jahren vor allem im Government- und Travel-Bereich tätig. Die Scanner werden zur Echtheitsprüfung von internationalen Ausweisdokumenten an Grenzen und Flughäfen eingesetzt. Banken profitieren von diesem Know-how, weil die Datenerfassung aus den Dokumenten und – in Verbindung mit entsprechender Software – die Echtheitsprüfung auf einem hohen Level, aber sehr bedienerfreundlich umgesetzt wird.

Herr Zahn, Ihr Unternehmen produziert und entwickelt Hardwarelösungen für automatisierte Datenübernahme und Dokumentenüberprüfungen. Welche Produkte aus Ihrem Portfolio sind für den Einsatz im Bankenbereich vorgesehen?

Alexander Zahn: Wir konzentrieren uns da auf konkrete Produktlösungen, die sich zum Beispiel bei der Ausweisprüfung an internationalen Grenzen bewährt haben. Da ist an erster Stelle der DESKO PENTA Scanner zu nennen. Das ist ein so genannter Full-Page-Scanner, also ein Gerät, mit dem Sie sowohl internationale Ausweise als auch Pässe, Visa, Führerscheine und mehr lesen können. Und dann kombinieren wir das mit der passenden Software: Mit Hilfe der Software ID Collect können Sie die ausgelesenen Daten direkt in Formulare, Kundenakten und Verträge in Ihrem System übertragen. Das spart Zeit, optimiert Arbeitsabläufe und reduziert die Fehlerquote in der Datenerfassung. Und schließlich lässt sich mit ID Analyze der vorgelegte Ausweis auch analysieren und prüfen. Diese Module zur Datenerfassung und Authentifizierung sind schon in der Mietwagenbranche etabliert. Die Anforderungen und Prozesse sind mit denen in der Bankfiliale durchaus vergleichbar.

In welchen Bereichen?

Zahn: Die zuverlässige Kontrolle eines Identitätsnachweises ist für Banken ein wichtiger Sicherheitsgarant. Egal, ob Kunden ein Konto eröffnen, eine große Transaktion durchführen oder einen Kreditvertrag unterzeichnen wollen – bei jedem dieser Vorgänge muss die Identität des Kunden mit einem gültigen Ausweisdokument überprüft werden. Und dafür liefern wir die passende Lösung.

Welche Eigenschaften machen Ihre Geräte besonders geeignet für den Einsatz in Bankfilialen?

Zahn: Selbst für das geschulte Auge ist es nicht leicht, einen echten Personalausweis von einer Fälschung zu unterscheiden. Eine reine Sichtprüfung reicht deshalb häufig nicht aus. Unsere Scanner zur Identifizierung stehen bei dieser Aufgabe effizient zur Seite – selbstverständlich unter Einhaltung aller rechtlichen und firmeninternen Auflagen. Sie sind leicht bedienbar und liefern auch für Laien verständliche Ergebnisse. Ohne großen Schulungsaufwand kann jeder in der Bank ein Dokument verifizieren, ohne Experte zu sein. Wer tiefer in die Dokumentenkunde einsteigen will, kann selbstverständlich von unserem internationalen Know-how profitieren und unsere Schulungen nutzen.

Welche Vorteile können Bankfilialen mit dem Einsatz Ihrer Produkte erzielen?

Zahn: Für Finanzdienstleister wie Versicherungen, Banken und Kreditinstitute gehören zuverlässige Sicherheitsprüfungen zu den täglichen Herausforderungen des KYC-Prinzips. Man kann diesen Aufgaben mit innovativen Technologien gut begegnen. Sie verhindern Identitätsmissbrauch, Wirtschafts- und Versicherungsbetrug sowie Geldwäsche. Neben dem Plus an Sicherheit vereinfachen und beschleunigen unsere Produkte Arbeitsprozesse und sorgen damit für einen besseren Kundenservice

Basierend auf den spezifischen Sicherheitsmerkmalen jedes Ausweisdokuments überprüfen unsere Scanner vorgelegte Dokumente auf Echtheit. Innerhalb von Sekunden gibt es Hinweise darauf, ob es sich um ein echtes oder gefälschtes Dokument handelt. So unterstützen wir Banken bei der sicheren Identifizierung ihrer Kunden und Vertragspartner.

Zu welchen anderen Systemen und Plattformen sind Schnittstellen vorhanden?

Zahn: Zunächst einmal ist wichtig zu wissen, dass wir unabhängig von vorhandenen Systemen arbeiten können. Aber natürlich ist eine Anbindung an Systeme und Plattformen über Standard-Schnittstellen möglich oder kann über eine API nativ entwickelt werden. Grundsätzlich schauen wir uns gemeinsam mit dem Kunden die bestehende Infrastruktur genau an. Ganz gleich, ob wir von einer Filiale oder einer großen Bankengruppe in Nordamerika sprechen. Die individuellen Gegebenheiten werden berücksichtigt.

‚Der Gegner schläft nicht‘ – Wie schnell können Updates und/oder Weiterentwicklungen in bestehende Systeme übernommen werden?

Zahn: Unsere Kunden erhalten zum einen regelmäßige Updates. Und zwar mindestens einmal pro Quartal. Zum anderen reagieren wir bei Bedarf natürlich kurzfristig. Man muss im Hinterkopf haben, dass auch Fälscher gut informiert sind und ihre Methoden ständig verbessern. Zudem haben neue Ausweisdokumente auch häufig neue Sicherheitsmerkmale. Auf exakt diese Herausforderungen muss man kontinuierlich Antworten haben. Hier hilft uns unser internationales Netzwerk. Wir sind über Auffälligkeiten und Veränderungen gut informiert und können diesen Wissensvorsprung in Sachen Identitätsprüfung an unsere Kunden weitergeben

Hat die Pandemie die Nachfrage nach bestimmten Produkten Ihres Hauses geändert bzw. gesteigert?

Zahn: Ja, in der Tat. Das Thema der Identitätsfeststellung und Datenerfassung hat in der Pandemie an Relevanz gewonnen. Wir hatten zum Beispiel vermehrt Anfragen von Kliniken und Krankenhäusern und haben auch Corona-Teststationen ausgestattet.

Vielen Dank für das Interview, Herr Zahn.

Zu den Produkten

Weitere News

Betrugsprävention Banken

Sprache: de